Was ist zu tun, wenn ...

Wir haben hier eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen im Notfall helfen soll, einen Schaden in Ihrer Wohnung rasch zu beheben und weitere Unannehmlichkeiten möglichst gering zu halten.
Da es Ihnen im Ernstfall nicht möglich sein wird, sofort das Internet zu öffnen, raten wir Ihnen, diese Liste auszudrucken und für den Ernstfall an einer leicht zugänglichen Stelle zu platzieren.

  1. gegebenenfalls anrufen:
    Feuerwehr: 122
    Polizei: 133
    Rettung: 144
  2. Halten Sie den Schaden möglichst gering, indem Sie z.B. den Wasserabsperrhahn der Wohnung abdrehen, den Stromkreis unterbrechen oder wertvolle Gegenstände aus dem Schadensbereich bergen.
  3. Melden Sie den Schaden an unsere Kanzlei. Wir geben Ihnen den Hausinstallateur, -elektriker etc. bekannt, damit Sie sich für die Ursachenbehebung direkt und sofort einen Termin vereinbaren können.
    Ist unsere Kanzlei nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an einen Notdienst und geben uns zur nächst möglichen Bürozeit den Schaden bekannt.
  4. Unsere Kanzlei macht die Schadensmeldung bei der Gebäudeversicherung.
  5. Für die Folgeschäden können Sie sich eines Handwerker Ihrer Wahl bedienen. Auch unsere Kanzlei gibt Ihnen gerne einen Maler, Fliesenleger etc. bekannt.
  6. Senden Sie bitte alle Rechnungen an unsere Kanzlei und bewahren Sie beschädigte Dinge bis zu einer allfälligen Besichtigung durch einen Sachverständigen der Versicherung auf.


zurück zur Übersicht