Mülltrennung

Wir weisen darauf hin, dass der Müll getrennt werden muss! Konkret bedeutet dies, dass vor allem Altpapier, Kunststoffe, Altgläser und Metalle in extra dafür vorgesehenen Containern entsorgt werden sollen. Dadurch kann das Volumen des Restmülls aus den Haushalten stark reduziert werden; dies führt zu einer Verringerung der Müllgebühr des Hauses.

Die HausbewohnerInnen müssen für die Entleerung der Restmüllgefäße die Kosten tragen; die sonstigen Müllcontainer stellt die Stadt Wien jedoch gratis zur Verfügung. Somit können Sie auf die Höhe der Müllgebühr bzw. der Betriebskosten unmittelbar Einfluss nehmen.

Wenn die Restmüllcontainer hingegen mehrmals hintereinander überfüllt sind, kann die Müllabfuhr die Anschaffung eines zusätzlichen oder die häufigere Entleerung der vorhandenen Müllgefäße verlangen, wodurch die Müllgebühr steigt.

Die Entsorgung von großen, sperrigen Gegenständen sowie Sondermüll, wie z.B. Batterien, Medikamente, Bauschutt etc. hat auf den Mistplätzen bzw. Problemstoffsammelstellen der MA 48 zu erfolgen.

Eine Liste der Mistplätze der MA 48, deren Öffnungzeiten sowie detaillierte Informationen über die getrennte Müllsammlung entnehmen Sie bitte der Homepage www.wien.gv.at/ma48.

zurück zur Übersicht